Loading...

BLOG

Tag: Rückenbeschwerden

  • Wirbelsäule gezeigt an einem Modell

Leistungsbeeinträchtigung durch die falsche Matratze?

Ach was war das für eine spannende Zeit. Die Fußball-WM ist gerade vorbei und ganz Frankreich feiert den Sieg ihrer Nationalelf, während die anderen Mannschaften anfangen Ihre Probleme und Fehler zu analysieren. So auch ein Spieler der brasilianischen Nationalelf. Laut der Zeitung RP Online musste der Linksverteidiger Marcelo im Achtelfinale frühzeitig wegen Rückenbeschwerden das Spielfeld verlassen. Schuld hierfür seien angeblich die zu weichen Hotelbetten.

Doch kann ein Hexenschuss/ Rückenbeschwerden wirklich von einer zu weichen oder zu harten Matratze kommen? Wir sagen ganz klar „ja“. Denn unsere Wirbelsäule, genauer unsere Rückenmuskulatur, kann sich nur dann über Nacht regenerieren, wenn der Körper individuell und richtig gelagert ist. Ist er das nicht, kann das Verspannungen, Rückenschmerzen bis hin zu Kopfschmerzen mit sich ziehen.  Somit ist es sehr gut denkbar, dass Herr Marcelo durch die falsche Matratze in seiner Leistungsfähigkeit stark beeinträchtigt wurde.

Rund 8 Milliarden Menschen leben auf unsere Erde und keiner ist wie der andere. Groß, klein, dick oder dünn – jeder von uns hat eine andere Körperform und benötigt somit ein für sich individuell angepasstes Schlafsystem.

Wir möchten Ihnen zeigen, worin die wesentlichen Unterschiede bei den Matratzen liegen.

 Härtegrad

Leider sind die Härtegrade von Matratzen in Deutschland nicht genormt. Somit kann dies von Hersteller zu Hersteller und von Matratzenart zu Matratzenart sehr stark voneinander abweichen. Zudem kommt, dass die Einteilung nach Körpergewicht zwar eine grobe Orientierung gibt, jedoch bleiben Körpergröße, Statur und Schlafposition unberücksichtigt. Deswegen ist es ratsam, sich vor dem Kauf ausführlich und auf seine persönlichen Bedürfnisse abgestimmt beraten zu lassen.

 Matratzenart

Auf dem Matratzenmarkt gibt es mittlerweile eine Vielzahl von unterschiedlichsten Matratzenarten. Von der klassischen Kaltschaummatratze über die punktelastische Tonnentaschenfederkernmatratze, zur druckentlastenden Viskoelastischen Matratze oder die ökologische Latexmatratze, bis hin zu den innovativen Matratzen aus Gel oder Fiberglas. Jede einzelne Matratzenart hat seine für sich eigenen Vor- und auch Nachteile, welche unbedingt beim Kauf berücksichtig werden sollten. Durch die unterschiedlichen Materialien welche in und auch um die Matratzen verarbeitet werden, hat Jede für sich eigene, besondere Liegeeigenschaften.

 Eigenschaften

Auch die Merkmale wie die Stützkraft, die Druckentlastung, die Durchlüftung, die Punktelastizität und nicht zu vergessen die Wärme- und Feuchtigkeitsregulierung spielen bei der Auswahl des passenden Schlafsystems eine wichtige Rolle. Bei einem Kunden mit z.B. einer rheumatischen Erkrankung muss insbesondere auf die Druckentlastung und, im Allgemeinen, auf ein trocken-warmes Schlafklima bei der Matratze geachtet werden. Wiederum sollte bei einem Kunden welcher sehr stark zum Schwitzen neigt auf eine gute Durchlüftung, hohen Feuchtigkeitstransport und möglicherweise auch auf die Temperaturregulierung Wert gelegt werden. 

 Wie Sie sehen, gibt es beim Matratzenkauf einiges mehr zu beachten als nur, dass man „gut liegt“. Insbesondere den Weg durch den unübersichtlichen und überfüllten Matratzendschungel zur richtigen Matratze zu finden, ist trotz oder vielleicht auch gerade wegen dem fast unendlichen Angebot im Internet gar nicht so einfach.

Sie möchten Sich und Ihrem Körper etwas Gutes tun? Dann besuchen Sie uns in unseren Bettenfachgeschäften. Wir freuen uns auf Sie und helfen Ihnen, dass für Sie passende Schlafsystem zu finden!